Wo flirtet es sich am Besten?

info@flirt-im-web.comTipps für SinglesLeave a Comment

Wie Sie Frauen schöne Augen machen, ist wichtig.
In welcher Stadt Sie es tun auch: Der Flirt-Vergleich verrät, wo Sie Ihre Trümpfe ausspielen können.

Sie schauen. Lächeln. Zwinkern ihr zu. Keine Reaktion – Madame ignoriert, aber das mit hundertprozentigem Einsatz. In Berlin sollte Ihnen das zu denken geben, in Kiel müssen Sie sich keine Sorgen machen. Denn mindestens genauso wichtig wie Ihre optische und strategische Flirt-Tauglichkeit ist Ihr Einsatzgebiet. Eine exklusive Studie der Gesellschaft für Rationelle Psychologie für Men’s Health hat in Sachen weiblicher Flirt-Bereitschaft große Unterschiede zwischen den Regionen und Großstädten festgestellt. Analysiert wurde für die repräsentative Untersuchung das Flirt-Verhalten von mehr als 4000 Frauen zwischen 18 und 35 Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Hauptstadt
Das Paradies auf Erden oder zumindest in Mitteleuropa ist demnach Berlin. Mehr als drei Viertel der Einwohnerinnen sind grundsätzlich offen für einen Flirt – nirgendwo sonst flirten die Frauen häufiger (mit ernsthaften Absichten im Schnitt immerhin 3,7-mal in der Woche). Nur in Köln übernehmen die Frauen häufiger die Initiative (vier von fünf Flirts gehen dort von ihnen aus), nur in München haben flirtende Männer höhere Erfolgschancen (beinahe ein Viertel sämtlicher Flirts wird hier zumindest mit einem kurzen Gespräch belohnt).

Der kühle Norden
“Es gilt: Je größer die Stadt ist, desto aufgeschlossener sind deren Einwohnerinnen für einen Flirt”, so Untersuchungsleiter Professor Henner Ertel aus Stuttgart. Von den Flächenbundesländern liegen Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen vorn – Österreich und die Schweiz schneiden bei fast allen Einzelwerten leicht unter dem deutschen Durchschnitt ab. Besonders schwer haben es flirtwillige Männer an den Meeresbusen Schleswig-Holsteins. Mit schuld ist anscheinend die geografische Lage: Im Norden sind die Frauen grundsätzlich zurückhaltender. Was wohl auch erklärt, warum Hamburg im Vergleich zu den anderen Metropolen so schlecht abschneidet (insgesamt auf Rang 14 von 20).

Ein kleiner Trost: Hat Mann das nordische Eis erst einmal gebrochen, wird er immerhin mit einer überdurchschnittlichen Bereitschaft der Frauen belohnt, das Ganze zum krönenden Abschluss zu bringen: einem One-Night-Stand (Rang 7 für Hamburg, noch vor Nordrhein-Westfalen oder Bayern).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.