Die besten Filme zum Date

info@flirt-im-web.comTipps für SinglesLeave a Comment

Wir alle wissen: Eine Einladung zum lauschigen DVD-Abend zu zweit ruft gewisse Assoziationen hervor. Aber um das ein für alle mal klar zu stellen: Wer sich im Duett eine DVD ansieht, muss nicht zwangsweise im Bett landen. Allerdings trifft man sich auch nicht mit einer neuen Bekanntschaft des anderen Geschlechts um den Filmgeschmack auszudiskutieren: Es muss also ein gewisses Grundinteresse bestehen.

Zwischen „Titanic“ und „Expendables“

Doch welchen Film soll man wählen? Denn wer will die potentielle neue bessere Hälfte schon beim ersten Treffen vergraulen, etwa mit dem vierstündigen Untergang der „Titanic“? Spätestens wenn das sirenenhafte Gewimmer Celine Dions einsetzt, wird jeder Mann panisch die Flucht ergreifen. Genauso wenig wollen Sie sich aber zum x-ten Mal ansehen, wie Bruce Willis sein Unterhemd vollblutet. Um dem zu entgehen, haben wir hier einige Filme die für Frauen sowie füt Männer interessant sind.

  • vergiss-mein-nicht_gallery_large_portrait
    Vergiss mein nicht.
    War Ihr Trennungsschmerz auch schon einmal so groß, dass Sie sich wünschten, Sie könnten die Erinnerungen löschen? Genau das tut nach einigem Beziehungsstress Clementine (Kate Winslet). Denn eine neue Technologie erlaubt es über Nacht alle Erinnerungen an eine bestimmte Person zu löschen. Als ihr Freund Joel (Jim Carey) sich zum gleichen Schritt entschließt, merkt er während der Prozedur, dass er Clementine noch immer liebt – und jagt den verblassenden Erinnerungen hinterher, um ihre Liebe zu bewahren.

  • harry-und-sally_gallery_large_portrait
    Harry und Sally
    „Harry und Sally“ hat eine für Männer äußerst unleidige Diskussion entfacht: „Hat sie, oder sie nicht?“ Die Rede ist natürlich vom vorgetäuschten Orgasmus. Denn die hier noch vollkommen botoxfreie Meg Ryan stöhnt so authentisch in einem Restaurant, dass sich kein Mann mehr hundertprozentig seiner Liebhaberfähigkeiten sicher sein konnte. Und nebenfrei ist „Harry und Sally“ noch immer eine der erfrischendsten Liebeskomödien.

  • before-sunrise_gallery_large_portrait
    Before Sunrise
    Mit nur einem Film verzauberte Richard Linklater eine ganze Generation. Auf der Fahrt von Budapest nach Wien trifft der amerikanische Journalist Jesse (Ethan Hawke) auf die Französin Celine (July Delpy). Die beiden sind sofort voneinander fasziniert. Als der Zug in Wien hält, überredet Jessy die junge Französin mit ihm auszusteigen und sie verbringen einen Tag und eine Nacht in der Donaumetropole. Doch am nächsten Tag wartet der Abschied.

  • zusammen-ist-man-weniger-allein_gallery_large_portrait
    Zusammen ist man weniger allein
    Es gibt wenige Frauen, auf die sich die Geschlechter einigen können: Audrey Tautou ist eine von Ihnen. Mit ihrem mädchenhaften Charme verzauberte sie als „Amelie“ und auch in „Zusammen ist man weniger allein“ versprüht sie eine Aura wie die junge Hepburn. Als Putzfrau mischt sie eine skurrile Männer-WG auf und lernt, dass Liebe, Sehnsucht, Zufall und Glück manchmal ganz nah beieinander liegen.

  • schlaflos-in-seattle_gallery_large_portrait
    Schlaflos in Seattle
    In den 90-ern kam man in Sachen Romantik im Kino nicht an Meg Ryan vorbei. Eines der bekanntesten Ergebnisse ist „Schlaflos in Seattle“. Die frisch verlobte Annie (Meg Ryan) hört im Radio die traurige Geschichte eines unbekannten Witwers (Tom Hanks) und glaubt danach, sie wären füreinander bestimmt. Doch bis zum Finale auf dem Empire State Building gilt es noch viele Hindernisse zu überwinden. Eine Schmonzette ganz im Stil des „alten Hollywood“. Und vielleicht deswegen so schön.

  • heavy_gallery_large_portrait
    Heavy
    „Heavy“ ist wahrscheinlich der schönste Liebesfilm aller Zeiten – ohne dass es ein Liebespaar gäbe. Die junge Studienabrecherin Callie (Liv Tyler) arbeitet als Kellnerin in einem Restaurant, unsterblich verliebt in ihren Freund Jeff (Evan Dando), einem Taugenichts, wie er im Buche steht. Der Sohn der Besitzerin hingegen ist ein guter Kerl und ihr komplett verfallen. Doch aufgrund seines Übergewichts kann er sich nicht vorstellen, dass Callie sich jemals für ihn interessieren könnte – und sieht tatenlos zu, wie sein Glück entflieht. Ein ruhiger und stiller Film über verpasste Chancen – gleichermaßen schön wie traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.